Sie befinden sich hierDebi Pearl · »Created to be his Help Meet«

Debi Pearl · »Created to be his Help Meet«


By Geier - Posted on 09 Juni 2011

9. Juni 2011


Debi Pearl

»Created to be his Help Meet«

Discover how God can make your marriage glorious

 

 

Taschenbuch, 297 Seiten

Verlag: No Greater Joy

ISBN-10: 9781892112606

ISBN-13: 978-1892112606

 

Die Nachteile dieses Buches sind schnell aufgezählt: Es gibt keine deutsche Übersetzung, das achte Kapitel hätte man weglassen können und das Gemeindeverständnis, das gelegentlich in Nebensätzen durchscheint, ist ein klerikales.

Der Vorteil ist auch schnell benannt: Dies ist der seltene Fall eines Buches, in dem die biblischen Vorgaben in Bezug auf das Verhältnis der Geschlechter zueinander klar und unmißverständlich dargestellt werden. Gern würde ich ein deutsches Buch vergleichbaren Inhalts vorstellen, aber ich kenne keines.

Geschrieben ist das Buch von Debi Pearl, der Frau des Bibellehrers Michael Pearl, der es auch autorisiert und ein Kapitel beigetragen hat. Wegen des allgemeinen biblischen Lehrverbotes für Frauen, das durchaus respektiert wird, wird hier nach dem spezifischen Lehrgebot für Frauen gemäß Titus 2, 3ff, über das ich auch in meinem Drontenartikel geschrieben hatte, ein sehr begrenzter Themenbereich beackert — der aber dafür auch ordentlich. Daraus ergibt sich, daß die Zielgruppe des Buches in erster Linie Frauen sind; trotzdem ist das Buch auch für Männer durchaus nützlich zu lesen, und sei es nur, um zu prüfen, ob man es nicht bei nächster Gelegenheit verschenken könne.

Klar definierte Geschlechterrollen sind extrem unpopulär im Zeitalter von »Gender Mainstreaming«, da die offizielle Politik daran arbeitet, den androgynen Menschen zu schaffen, dessen geschlechtliche Identität beliebig variabel und austauschbar ist. Hier aber werden die Rollenmuster nachgezeichnet, die im Erschaffenszweck des Menschen vorgebildet sind und sich als roter Faden durch die gesamte alt- und neutestamentliche Offenbarung ziehen. Dabei werden die themenrelevanten Schriftverweise beleuchtet und mit lebensnahen und oft anrührenden Beispielen aus der Praxis belegt, die zeigen, wie sehr Gott diejenigen segnet, die sich seinem Wort unterstellen, aber auch, wieviel Verwüstung ein rebellischer Mensch in seinem eigenen Leben und dem seiner Nächsten anrichten kann.

Lediglich im oben schon erwähnten achten Kapitel wird der Tugendpfad strikt biblisch fundierter Argumentation kurz verlassen, wenn eine Typisierung männlicher Charaktere versucht wird und das ganze ein wenig ins Psychologische abzugleiten scheint.

Jesus spricht von einer »ehebrecherischen Generation« und beschreibt damit ein Volk, in dem die Mißachtung der ehelichen Grundsätze von der Ausnahme zur Norm geworden und durch entsprechende Rechtssetzungen institutionalisiert wurde: Ehebruch ist nicht die Ausnahme, sondern der Alltag, der vom geltenden Recht gedeckt bzw. gar nicht mehr als solcher erkannt wird. Dies trifft in vollem Umfang auch auf die gegenwärtige Generation zu, weswegen dieses Buch als Korrektiv so extrem wichtig ist. Bei European Missionary Press kann man es bestellen.

 

 

 

 

Photo: © Geier

(Neuere Buchausgaben haben möglicherweise einen anderen Umschlag als den abgebildeten.)

 

 

 

Free Tagging (Freies Zuweisen von Kategorien)

Rückblick 1. Lesertreffen

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck, zu testen, ob man ein menschlicher Benutzer ist und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Bitte die im Bild dargestellten Buchstaben (ohne Leerzeichen) eingeben.

Geierpost buchen

Inhalt abgleichen